AO Sex

AO Sex

 

AO Sex Stuttgart ist seit Juli 2017 nicht mehr erlaubt und darf nicht beworben noch praktiziert werden,

dennoch ist die Nachfrage nach AO Sex ungebrochen jeder zweite Anrufer fragt direkt oder indirekt nach AO Sex

und verhält sich damit nicht rechtskonform.

 

Nachgefragt

 

Fragt man die Herren ob sie denn wüssten das AO Sex also alles ohne Gummi nicht mehr angeboten werden darf

noch danach gefragt bzw dazu aufgefordert werden darf , erhält man zumeist ein müdes lächeln oder die Antwort

ist mir bewusst aber ich lasse mir nichts verbieten oder es muss ja niemand wissen.

 

Nicht gewusst

 

Das es daran liegen könnte dass die Herren nicht wissen das AO Sex nicht mehr erlaubt ist

kann es nicht liegen denn nahezu alle wissen dass es diesbezüglich ein Gesetz gibt nach dem AO Sex verboten ist

aber so gut wie keinen interessiert es ob nun AO Sex erlaubt ist oder nicht.

 

Derjenige der bisher AO Sex praktiziert hat wird wohl weiterhin nach diesem suchen und dies auch bei den Sexdienstleistern

nach fragen, für ihn entsteht jetzt zwar ein Mehraufwand weil aus den Anzeigen im Internet nicht mehr hervorgehen

darf das AO Sex angeboten wird aber das wird den potenziellen alles ohne Gummi Bucher

nicht davon abhalten es trotzdem zu machen bzw. danach zu fragen.

 

Die Praxis zeigt das die AO Sex interessierten nun eben gezielt Anzeigen abtelefonieren und die Damen direkt im Gespräch

am Telefon darauf ansprechen , oder im email Verkehr unverblümt danach fragen.

 

Das geht zum Beispiel schon soweit das einige Herren Massemails verfassen mit dem was sie genau suchen

und dann 100 und mehr Dienstleister über automatisierten Email Versand anschreiben ganz professionell

wie im Email Marketing wo dann vollautomatisiert nach einer frei bestimmbaren Zeit die nächste mail versendet wird um nochmals nachzuhaken .

 

Massennachrichten

 

Whats App bietet die Idealen Vorraussetzungen für eine Massenversand diese Möglichkeit nutzen

auch Herren die nach AO Sex suchen Rufnummern von Damen Agenturen sammeln

und dann die Massennachricht verteilen eine wird schon anbeissen lautet hier das Motto

und das erklärt auch warum von manchen Nummern immer und immer wieder der gleiche Text kommt ,

weil Massenmail die Herren sammeln fleißig in den einschlägigen Foren und Anzeigenportalen Nummern

der Damen die optisch für sie in Betracht kommen würden und versenden dann ihre Anfragen an die Damen.

 

Und eine wird immer dabei sein die sich darauf einlässt und wer ganz sicher gehen will

macht für die gleiche Zeit gleich 3 Dates gleichzeitig aus mit Damen und sagt dann wenn

überhaupt kurzfristig ab, was wiederum die hohe Storno Quote erklärt die ohne Zweifel in

diesem Dienstleistungssektor vorherrscht.

 

Fazit

 

das Gesetz welches das AO Thema und viele weitere Dinge reglementiert und verbietet ist ein zahnloser Tiger

auf dem Papier der sich in der Theorie gut anhört aber in der Praxis scheitert da nicht kontrollierbar,

Die Werbung dafür ist verboten und kann auch kontrolliert werden aber ob jetzt alles ohne Sex betrieben wird ist nur schwer zu beweisen

und keine Dame wird einen potenziellen Kunden diesbezüglich anzeigen der Aufwand ist einfach zu hoch

 

und wenn sich in der Szene rumspricht dass eine Dame oder Agentur Gäste bezüglich ohne Gummi Sex anzeigt ist damit der Untergang

der Dame oder der Agentur besiegelt.

 

 

 

No Comments

Be the first to start a conversation

Leave a Reply

  • (will not be published)